Zeitmanagement

Manage Deine Zeit, sonst managed sie Dich

Zeitmanagement ist weit komplexer, als nur die Planung und Organisation des z.B. Arbeitsaufkommen. Gutes Zeitmanagement beinhaltet gutes Selbstmanagement.

Jedoch wird genau dies oft unterschätzt. Blockierende Glaubenssätze, innere Blockaden oder kontraproduktive Antriebe enden oft in Überforderung. Man versucht nun, noch mehr zu machen, um mehr zu schaffen. Dies ist aber keine langfristig tragbare und gesunde Strategie.

Spätestens wenn Du Deinen Lunch am Laptop zu Mittag isst, sollten Du Dein Zeitmanagement überdenken…

Die Zeit ist verflogen

Zeit verfliegt nicht. Ein wichtiger Start für ein effektiveres Zeitmanagement ist eine Bestandsaufnahme: Wie investiere ich die 24 Stunden, die ein Tag hat? Vor einem Coaching gebe ich dem Klienten einige Aufgaben, um das Coaching besonders effektiv zu gestalten. Eine Bestandsaufnahme der eigenen Zeitinvestitionen ist dabei ein wichtiger Faktor.

Put a number on it

Es ist erstaunlich wie viel, wir meinen in einen Tag packen zu können, um danach gestresst festzustellen, dass wir nicht nur nicht alles geschafft haben, was wir uns vorgenommen haben, sondern sogar oft 30-40% weniger als geplant. Die subjektive Einschätzung, was wir an einem Tag erledigen können, weicht meistens sehr stark von dem ab, was tatsächlich möglich ist, wenn man konkrete Zeiten pro To Do hinzufügt und diese Zeiten addiert.

Realistische Planung ist Key für ein sinnvolles Zeitmanagement

Wenn ich Klienten bitte, einen Zeitplan für ihr Thema zu erstellen passiert oft folgendes: Aufgrund der Zeitknappheit wird von unrealistischen Timings ausgegangen.  Ein bisschen so, als ob jemand mit dem Zug fahren möchte und für den Umstieg 2 Minuten einplant. Natürlich ist so ein Plan theoretisch machbar und es gibt Situationen, wo es nur diesen einen Plan gibt. Aber für alle anderen Situationen ist dies kein alltagstauglicher Plan. Die Realität kommt dazwischen. Andere Gäste wollen auch aussteigen, der Zug hat 2 Minuten Verspätung. Dies sind Dinge, die man mit einplanen muss. Einen Zugausfall oder einen lange Verspätung kann man nicht immer mit berücksichtigen. Aber das man nicht alleine im Zug ist, ist relativ wahrscheinlich.

Eine stimmige und effektive Zeitplanung lässt sich erlernen. Es ist aber oft nicht die Planung, sondern der „Störfaktor“, die Umsetzung, die im Coaching zum Thema wird.

Kennst Du Deine Zeitdiebe? Deine persönlichen Zeitfallen?

Vielleicht kennst Du das Buch Momo. In dem Buch Momo geht es unter anderem um Zeitdiebe. Zeitdiebe, Zeitfallen treten öfter auf als gedacht und sind entweder versteckt oder sehr offensichtlich.

  • Wie oft checkst Du deine Mails pro Tag?
  • Welche Meetings sind wirklich wichtig?
  • Wie oft guckst Du auf dein Handy?
  • Oder gibt es vielleicht Personen, die mehr von Deiner Zeit nehmen, als dir gut tut?

Im Coaching identifizieren wir Deine persönlichen Zeitdiebe und Zeitfallen und erarbeiten entsprechende Lösungsstrategien.

Wo setze ich Prioritäten?

Oft sind es nicht die großen Ereignisse, die soziale Kontakte abreißen lassen, Beziehungen entfremden oder Familien auseinanderfallen lassen. Oft merkt man gar nicht, dass es passiert, bis es fast schon „zu spät“ ist.

Im Coaching erarbeiten wir anhand Deiner Werte,  Deiner Ziele und Deiner individuellen persönlichen Situation, welchen Aspekte Du in Deinem Leben mehr (oder auch weniger) von Deiner Zeit geben willst.

Wie setze ich Prioritäten?

Die eigenen Prioritäten zu kennen, ist eine wichtige Voraussetzung für ein nachhaltiges Zeitmanagement.

Jedoch fällt es gerade Klientinnen oft schwer, die Prioritäten auch zu setzen, eine Abgrenzung zu schaffen, „nein“ zu sagen. Dabei schadet ein klares und gut platziertes „Nein“ oft nicht, sondern hat sogar den gegenteiligen Effekt.

Im Coaching erarbeiten wir anhand von konkreten Beispielen Deine Prioritäten zu setzen und auch durchzusetzen.

Selbstmanagement ist Key

Das Selbstmanagement wird oft unterschätzt. Es ist nicht damit getan, die Strategie zu kennen.

Lässt sich das Erarbeitete wirklich umsetzten? In Deinen Alltag integrieren und mit Deiner Persönlichkeit vereinbaren? Hast Du alle Ressourcen, die Du dazu brauchst?

Im Coaching erarbeiten wir Deine persönlichen Driver, aber auch Saboteure. Wir finden notwendige Ressourcen und stärken diese.

Du lernst Dich sinnvoll abzugrenzen und mit Deinen Entscheidungen kongruent zu sein.

Coaching vereinbaren

Coaching-Termine vereinbarst Du mit Lea Röcken-Kweider per E-Mail unter lea@mental-movement.de